Tunnelarbeiten am Kramertunnel in Garmisch-Partenkirchen gehen weiter

Nachdem das CORONA-Virus in den vergangenen zwei Monaten Unruhe und Vortriebsstillstände, auch bei diversen Tunnelbauvortrieben verursacht hat, versucht man aktuell wieder zu einem „normalen Bauablauf“ zurück zu finden. Das Problem der vergangenen Wochen war die Verfügbarkeit der Mineure aus den unterschiedlichen europäischen Ländern, bedingt durch die vorgegebenen Einreise- und Quarantänebestimmungen. So bemüht sich z.B. auch der Kramertunnel in Garmisch-Partenkirchen an die Vortriebs-leistungen der „Vor-Corona-Zeit“ anzuknüpfen. Baustellen, wie Zulieferer arbeiten daran die Projekte ohne weitere Zeitverzögerungen zu realisieren.

Unser Tunnelbaufachmann freut sich, Ihre Fragen zu beantworten.

Günther Weidig
Bochumer Eisenhütte | Tunnelling
T +49 234 9118 – 155| M +49 152 2882715